Dubra Logo Dubra Logo

Die Kelten

Zum ersten Mal erwähnt werden die Kelten im 6. Jh. v. Chr. Den Namen 'Kelten', genauer eigentlich 'keltoi', gaben ihnen die Griechen. Das bedeutet so viel wie Die Erhabenen ...

MEHR ERFAHREN

Unsere Projekte

Wir veranstalten regelmäßig Feste und erweitern unser Vereinsgelände, um einen Experimental Archäologischen Park aufzubauen.

ZU DEN PROJEKTEN

Mitglied werden

Sie möchten Mitglied werden und uns finanziell, ideell oder durch Ihre Mitarbeit unterstützen? Hierfür müssen Sie unsere Beitrittserklärung ausfüllen.

ZUR BEITRITTSERKLÄRUNG

Der Vorstand

Andreas Jouaux

Präsident

Bernd Gaul

1. Stellvertretender Vorsitzender

Ute von Baumbach

2. Stellvertretende Vorsitzende

Karin Oelgemöller

Schriftführerin

Matthias Weber

Schatzmeister

Beate Vierneisel

Beisitzerin

Anette Haag

Beisitzerin

Günter Appel

Beisitzer

Die Kelten

Zum ersten Mal erwähnt werden die Kelten im 6. Jh. v. Chr. Den Namen "Kelten", genauer eigentlich "keltoi", gaben ihnen die Griechen. Das bedeutet so viel wie "Die Erhabenen" und "Die Tapferen". Die Römer nannten sie später "celtae" und "galli" - die Gallier. Ihr Stammland muss so in Westfrankreich und Südwestdeutschland gelegen haben, von dem aus sie sich seit dem 5. Jh. v. Chr. ausdehnten.

So ganz genau kann man aber nicht sagen, wer sie waren. Sie hatten zwar nahezu die gleiche Sprache und viele kulturelle Gemeinsamkeiten, aber es gab nie ein keltisches Reich oder einen keltischen Staat. Dafür gab es aber Stämme mit Fürsten bzw. Häuptlingen. Allgemein galten sie als ein sehr trinkfreudiges und wohl auch kriegerisches Völkchen, das bei jeder Rauferei in der Antike gern dabei war, wenn dabei etwas Gold zu holen war. So jedenfalls steht es in den Überlieferungen der Griechen und Römer oft geschrieben.

Hier im Taubertal gibt es viele Ausgrabungen rund um die Kelten.

Was wir wollen

Vereinsziel

Ziel des Vereins ist die Unterstützung des Experimental-Archäologischen Parks DUBRA.

Förderung

Weiterhin trägt der Verein zur Förderung der allgemeinen Kenntnis der Bevölkerung über die Bedeutung archäologischer Forschung bei. Außerdem fördert man eines auf das Thema Archäologie, Kultur und Umwelt zielgerichteten Freilandmuseums.

Gestaltung

Gestaltung des Archäoparks DUBRA als Schulungs- und Informationsstätte zum Thema "Archäologie und Umwelt". Aber auch von Rundwanderwegen, Darstellung von Rekonstruktionen (keltische Haustypen, Landwirtschaft und Handwerk der Kelten) im Archäopark.

Präsentation von Ergebnissen der Forschung

Im Bereich des Parks und des Umlandes.

Projekte/Bilder

Wie unser Vereinsname schon verrät, versuchen wir einen Experimental Archäologischen Park aufzubauen. Nachdem uns die Gemeinde freundlicherweise das Gelände an der “alten Ziegelei” zur Verfügung stellte, konnten wir mit den Arbeiten beginnen:

Kontakt

  • Präsident
    Andreas Jouaux
    Ahornweg 11
    97922 Lauda-Königshofen
Standortkarte